szmmctag

  • Interview mit Savanna Fox

    Willkommen bei Aveleen Avide

    Savanna Fox ist verheiratet, stieg bisher in kein Flugzeug und wünscht sich mal die Rocky Mountains live zu sehen. Bitte einsteigen und das Interview lesen. :-)

    Wer mir eine Frage zum Interview beantworten kann und mir dazu eine E-Mail sendet, der kann „Voice of Passion“ gewinnen. Wie es geht? Das steht am Ende des Interviews.

    Savanna Fox

    Foto: © Savanna Fox

    Savanna Fox ist Autorin.

    Savanna Fox wurde 1982 geboren. Sie lebt mit Mann und zwei Töchtern irgendwo im Spessart.

    AVELEEN AVIDE:
    Du hast deinen Mann mit 17 kennengelernt und mit 20 geheiratet. 15 Jahre. Wow!! Du schreibst auf deiner Homepage, dass du deinen Mann süß findest. Zwei Fragen. Männer hassen das Wort süß normalerweise. Sie sagen es ist der Partner von langweilig. Was sagt dein Mann dazu?

    => Lies mehr!

  • Verrat der Engel von Carolyn Lucas

    Willkommen bei Aveleens Couchgeflüster. In „Verrat der Engel“ passt hervorragend in die Vorweihnachtszeit. Denn wer möchte da nicht an die Liebe glauben? Und ob sich Sarah wieder an ihre Liebe erinnern wird, das erfährt man nur, wenn man das Buch liest.

    Carolyn Lucas ist Autorin und ich stelle ihr Buch „Verrat der Engel“ vor. CarolynLucas ist auf Facebook. Und hier geht es zur Webseite von Carolyn Lucas.

    Foto-Carolyn LucasFoto: © Carolyn Lucas

    => Lies mehr!

  • Der Convent von Rüdiger Heins

    Willkommen bei Aveleens Couchgeflüster. Ich lese aus „Der Convent“ von Rüdiger Heins. Rüdiger Heins ist Schriftsteller.

    Rüdiger Heins ist auch in der Erwachsenenbildung tätig und er ist Herausgeber des Online-Magazins eXperimenta. Ich stelle sein Buch „Der Convent“ vor, das im VerlagWiesenburgverlagerschienen ist. Und hier geht es zur Webseite von Rüdiger Heins.

    4. Foto RüdigerFoto: © Rüdiger Heins

    => Lies mehr!

  • Wind River Gold von John F. Cooper

    Willkommen bei Aveleens Couchgeflüster. Ich lese aus „Wind River Gold“ von John F. Cooper. John F. Cooper ist das Pseudonym von Mario Ulbrich. Er ist Reporter bei einer großen Tageszeitung in Sachsen und hat mehrere Romane sowie zahlreiche Kurzgeschichten veröffentlicht.

    .Foto: © John F. Cooper Copyright Ulf Dahl

    => Lies mehr!

  • Vier Pfoten fuer Julia von Katja Martens

    Willkommen bei Aveleens Couchgeflüster. Ich lese aus „Vier Pfoten für Julia“ von Katja Martens. Katja Martens ist Autorin.

    Katja Martens ist Autorin und ich stelle ihr Buch „Vier Pfoten für Julia: Feuerprobe“ vor, das im VerlagMy digital garden erschienen ist. Und hier geht es zur Webseite von Katja Martens.

    Foto-KatjaMartens2Foto: © Katja Martens

    => Lies mehr!

  • Interview mit Roman Rausch

    Willkommen bei Aveleen Avide

    Roman Rausch schreibt Thriller, historische Romane und Theaterstücke. Er sagt: Einmal ein Kind in die Welt gesetzt und dein Leben ändert sich grundlegend und irreversibel.

    Wer mir eine Frage zum Interview beantworten kann und mir dazu eine E-Mail sendet, der kann „Die letzte Jüdin von Würzburg“ gewinnen. Wie es geht? Das steht am Ende des Interviews.

    Roman Rausch Copyright Brigitte Doebert

    Foto: © Roman Rausch, Copyright Brigitte Doebert

    Roman Rausch
    ist ein mainfränkischer Schriftsteller und Autor von Romanen und Theaterstücken.

    Roman Rausch ist auch Schreibcoach. Nach dem Studium in Betriebswirtschaft arbeitete er als Journalist im Medienbereich.
    Erleichtert dir der Journalismus die Recherche und das Schreiben?

    ROMAN RAUSCH:
    Immens. Ich habe einige Jahre als Reporter für eine Tageszeitung gearbeitet. Mitunter hat mir mein Redakteur nur eine Telefonnummer gegeben mit dem Auftrag: Mach was draus. Das war eine harte, aber lohnende Arbeit für die spätere Schreiberei. Bei fremden Texten fällt es mir immer wieder auf, wie zum Teil schlecht oder gar nicht recherchiert wurde. Dabei hätte der Autor nur zum Telefon greifen müssen, um die Information zu überprüfen.

    Ich finde es peinlich, wenn einer meiner Leser sagt: 'Das stimmt nicht, was du da geschrieben hast.' Das rüttelt an der Glaubwürdigkeit des ganzen Romans UND des Autors.

    AVELEEN AVIDE:
    Im Medienbereich, was muss man sich darunter vorstellen?

    => Lies mehr!

  • Hoellenjob fuer einen Seraph von Helen B. Kraft

    Willkommen bei Aveleens Couchgeflüster. Es gibt zwar nicht jeden Tag eines, aber schaut vorbei, denn ich werde öfters Bücher von Kolleginnen und Kollegen einlesen und dann gibt es auch immer etwas zu gewinnen.

    In „Höllenjob für einen Seraph“ von Helen B. Kraft finde ich es spannend, dass eine Dämonin im Himmel landet, sich dort ausgerechnet in einen Engel verliebt und beide dann um etwas kämpfen müssen, mit dem man nicht rechnen kann.

    Helen B. Kraft ist Autorin und ich stelle ihr Buch „Höllenjob für einen Seraph“ vor, das im Machandel-Verlagerschienen ist. Und hier geht es zur Webseite von Helen B. Kraft.

    E:BilderHPFoto_HelenFoto: © Helen B. Kraft

    => Lies mehr!

  • Interview mit Daniel Carinnson

    Willkommen bei Aveleen Avide

    Daniel Carinnson hat viel Spannendes zu erzählen. Meine Generation kennt bestimmt noch K2 „Der Berg ruft erinnern. Er hat den Song mitarrangiert und mitproduziert. Er war Tontechniker bei Jürgen van der Lippe „Humor ist Humor“. Er hatte in Amerika eine eigene bunt zusammengewürfelte Band, mit einem ukrainischen Drummer, einem Bassisten aus Israel, einem kanadischen Bassisten und einer japanische Keyboarderin, die auch die zweiten Stimmen gesungen hat und sie haben Deutsche Welle gesungen. Sein Karma was gefährliche Situationen angeht ist sehr gut. Und spannend geht’s weiter ...

    Wer mir eine Frage zum Interview beantworten kann und mir dazu eine E-Mail sendet, der kann „Goldregen“ gewinnen. Wie es geht? Das steht am Ende des Interviews.

    Foto Daniel Carinsson

    Foto: © Daniel Carinnson

    Daniel Carinnson ist Autor, gelernter Tontechniker, Musikproduzent, Werbetexter, PR-Profi und Veranstalter und Betreiber eines Musiklabels und Internet-Contentmanager.

    Daniel Carinnson wurde 1968 geboren. Du warst immer Kreuz-und Quereinsteiger. Zuerst Tontechniker, dann Musikproduzent. Kennt man eine Gruppe oder einen Sänger, den du produziert hast?

    DANIEL CARINSSON:
    Also Superstars sind keine dabei, aber je nach Alter und Musikgeschmack könnten einem ein paar Namen bekannt vorkommen. Es ist im Laufe der vielen Jahre ein ziemlicher Stilmix, den ich da so (mit)fabriziert habe: einen meiner ersten Einsätze als Toningenieur hatte ich Anfang der 90er beim Album „Humor ist Humor“ von Jürgen von der Lippe. Nicht gerade große Musikkunst, aber ganz witzig. Humorig bis skurril war auch das erfolgreichste Projekt meiner Musiklaufbahn, für das ich sogar eine Goldene Schallplatte bekommen habe. Eine halbe Million Singles (!) haben wir damals davon verkauft und das nur in Deutschland. Das kann man sich heute kaum noch vorstellen, aber 1994 reichte das trotzdem „nur“ für den 3. Platz der deutschen Single-Charts.

    Wer in den 90er Teenager war erinnert sich vielleicht noch an K2 mit „Der Berg ruft“. Die Nummer habe ich nicht nur arrangiert und mitproduziert, sondern der Titelgebende Sample „Der Berg ruft“ ist auch von mir gesprochen. Was insofern witzig ist, da ausgerechnet ich, als Berliner, diesen Alpenruf gegeben habe.

    Musikalisch anspruchsvoller waren die Produktionen mit den Golden Gospel Singers (zwei Alben im Stil Gospel meets Electronic), für die ich dabei auch komponiert habe und später dann schon im neuen Jahrhundert und in Wien habe ich zwei, drei Bands, die man hier in Österreich vor allem von ihren großartigen Livekonzerten kennt, auf meinem Indiependent-Label herausgebracht. Vor allem die Balkan-Russen-Ska Truppe „Russkaja“ war Mitte der Nullerjahre sicher eine der erfolgreichsten Livebands aus Österreich. Ebenfalls Kult in Österreich waren damals „Bacuhklang“, eine Vocal-Groove-Combo, die auf allen großen Festivals gerockt hat. Deren erstes Album durfte ich als A&R Manager mit herausbringen. 2003 hat Bauchklang damit 3 Amadeus Awards (Österreichischer Grammy) gewonnen. So viele, wie noch keine Indie-Produktion zuvor.
    Das waren spannende 20 Jahre im Musikgeschäft.

    AVELEEN AVIDE:
    Du warst Hiker und Asphaltcowboy in den USA. Was ist ein Hiker und wie lange hast du dich so durch die USA fortbewegt??

    => Lies mehr!

  • Interview mit Linda Valeri

    Willkommen bei Aveleen Avide

    Linda Valeri unternimmt gerne Städtreisen. Erholungsurlaube sind jedoch ihrem Mann vorbehalten, mit dem sie nächstes Jahr 25 Jahre verheiratet ist.

    Wer mir eine Frage zum Interview beantworten kann und mir dazu eine E-Mail sendet, der kann „Fesseln der Unsterblichkeit“ gewinnen. Wie es geht? Das steht am Ende des Interviews.

    Foto Linda Valeri

    Foto: © Linda Valeri

    Linda Valeri ist Autorin.

    Linda Valeri wurde 1969 geboren und lebt mit Mann, Tochter und 2 Schmusekatern in Österreich. Darf ich fragen in welcher Ecke Österreichs du lebst?

    LINDA VALERI:
    Ich lebe mit meiner Familie ca. 10 km südlich von Graz in der schönen grünen Steiermark. :-)

    AVELEEN AVIDE:
    Du hast ein Fernstudium für Belletristik und Kinder-/Jugendliteratur gemacht. Darf ich fragen wo und ob es dir etwas gebracht hat?

    => Lies mehr!

  • Interview mit Christine Kabus

    Willkommen bei Aveleen Avide

    Christine Kabus backt für ihr Leben gern. Norwegen fasziniert sie und außerdem ist sie Mentorin. Für wen Christine Kabus Mentorin ist, das und noch mehr erfährst du im Interview.

    Wer mir eine Frage zum Interview beantworten kann und mir dazu eine E-Mail sendet, der kann „Töchter des Nordlichts“ gewinnen. Wie es geht? Das steht am Ende des Interviews.

    Foto-Christine Kabus

    Foto: © Stefan Thomas

    Christine Kabus ist Drehbuch-Autorin, und Autorin.

    Christine Kabus wurde 1964 in Würzburg geboren, ging in Freiburg zur Schule und studierte in München und Heidelberg Germanistik und Geschichte. Würzburg eine geschichtsträchtige und schöne Stadt. Kommst du noch manchmal hin oder ziehts dich dann eher nach Freiburg?

    CHRISTINE KABUS:
    Nach Würzburg, das ja nicht allzu weit von München entfernt ist, fahre ich alle paar Jahre – mal wegen einer interessanten Ausstellung, mal um die schöne Umgebung zu genießen oder einfach durch die Straßen zu schlendern. Dabei habe ich keine Erinnerung aus Kindertagen an diese Stadt, denn ich war erst ein paar Monate alt, als meine Eltern von dort nach Freiburg zogen. Aber irgendwie scheint es da doch eine tiefere Verbindung zu geben …

    Freiburg und die Landschaft des Breisgaus und des südlichen Schwarzwalds haben mich sehr geprägt – und wenn ich in die Gegend komme, fühle ich mich sofort heimisch. Da ich aber so gut wie keine Kontakte mehr dort habe, führt mich mein Weg nur noch selten nach Baden.

    AVELEEN AVIDE:
    Du hast als Regieassistentin und Dramaturgin fürs Theater gearbeitet und zuletzt hast du als Regisseurin für ein freies Theater gearbeitet. Was reizt dich daran?

    => Lies mehr!

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.