Greta Tüllmann gibt eine Zeitschrift heraus, die „ab40“.

'uvs070907-001' von Aveleen Avide

Als ich bei Greta Tüllmann ankam, wurde ich gleich von einem sympathischen Hund begrüßt, der auch ab und während des Interviews vorbeispaziert kam, sich gemütlich neben die Kamera legte und, so schien es, andächtig zusah.

Die Wohnung ist wahrlich ein Traum, mitten in München und dennoch in einer ganz ruhigen Ecke und das schönste daran, über den Dächern. Eine Wohnung, die nicht nur stylisch ist, sondern vor allem Gemütlichkeit ausstrahlt.

Wie man im Video unschwer erkennt, drehten wir an einem leicht verregneten Sommertag und da kommt einem das Wetter heute gleich noch viel kälter vor, wenn man aus dem Fenster sieht.

Von Greta Tüllmann wollte ich wissen:
Wie kamen sie auf die Idee, die „ab40“ zu gründen?
Seit wann gibt es die „ab40“?
Arbeiten sie alleine oder gibt es noch Mitarbeiter?
Führen sie die Zeitschrift haupt- oder nebenberuflich?
Wie kommen sie auf die Themen für die Zeitschrift?
In welche Bereiche ist die Zeitschrift aufgegliedert?
Gab es Erlebnisse oder Themen, die ihnen nachhaltig in Erinnerung geblieben sind?

Natürlich habe ich wie immer noch mehr wissen wollen – dies erfahren Sie im Interview.

Interview mit Greta Tüllmann im mp4-Format:


Link: sevenload.com

Interview mit Greta Tüllmann im wmv-Format:


Link: sevenload.com

Kommenden Freitag sehen Sie den 2. Teil des Interviews mit Greta Tüllmann.

Schauen Sie also wieder rein, wenn es heißt:
Willkommen bei Aveleen Avide

Ihre Aveleen Avide